1.11.2.1.Judikatur zu den Bauverträgen

Undeutliche Pläne des Werkbestellers verpflichten den Werkunternehmer zur Warnung: OGH 14.07.2011, 2 Ob 185/10k, ZVB 2011/110, 390. Zum Mitverschulden des Auftraggebers für fehlerhafte Pläne: OGH 20.12.2011, 4 Ob 137/11t, bauaktuell 2012/4, 70.

  • Warnpflicht beim Bauvertrag, ecolex 2015, 940

Siehe dazu Kletečka, Das Abbestellungsrecht des Werkbestellers, bauaktuell 2016, 83.

Grundsätzliches zum Haftrücklaß: OGH 06.08.2015, 2 Ob 237/14p, ZVB 2015/125, 452 (Wasserversorgungsanlage - Annahmeverzug).

– ( § 1170b ABGB ) – kein Zurückbehaltungsrecht des Werkbestellers wegen mangelhafter Teilleistungen: OGH 27.09.2016, 1 Ob 107/16s, ZRB 2016, 173 (HKLS-Arbeiten).

Siehe dazu Högl/Wiesinger, Offene Fragen zu § 1170b ABGB, JBl 2009, 155, Jud, Sicherstellung bei Bauverträgen, ecolex 2004, 12; Hartlieb-Lamprechter, Sicherstellung gem § 1170b ABGB, ecolex 2010, 223; Schmidinger, Die Sicherstellung des Bauunternehmers nach § 1170b ABGB, bauaktuell 2012, 42.

Zweck einer Bauaufsicht ist allein der Schutz des Bauherrn. Zu Prüfpflicht und Haftung der Bauaufsicht: OGH 22.03.2016, 5 Ob 143/15p, bauaktuell 2016/8, 101. Der wegen mangelhafter Bauführung beklagte Bauunternehmer kann Mängel der Bauaufsicht nicht als Mitverschulden einwenden: OGH 10.11.2003, 7 Ob 196/03d, ecolex 2004/81, 174. Das gilt auch bei Fragen der Verjährung: wenn der Werkbesteller aus Verschulden des Bauaufsehers erst später von schadensbegründenden Umständen erfährt: OGH 30.08.2006, 7 Ob 17/06k, ecolex 2007/6, 28.

Zur Vollmacht eines Bauleiters: OGH 24.08.2010, 2 Ob 43/10b, bauaktuell, 2011/6, 70.

gegenüber dem Bauunternehmer: Grundsätzliches und Grenzen: OGH 29.11.2013, 8 Ob 26/13a, ZVB 2014/52, 172 (morscher Balken); gegenüber selbständigen Werkunternehmern nicht nach dem BauKG, sondern nach § 1169 ABGB: OGH 10.02.2017, 1 Ob 174/16v, Zak 2017/200, 116 = ZRB 2018, 23 (verrutschte Schaltafeln).

Beschäftigt ein Werkbesteller mehrere Werkunternehmer, so ist er den Werkunternehmern zur Koordinierung verpflichtet. Die Koordinierung ist auch im Interesse des Werkunternehmers und unterscheidet sich damit von der Bauüberwachung, welche allein im Interesse des Werkbestellers ist. Die Verletzung der Koordinierungspflicht begründet ein Mitverschulden des Werkbestellers: OGH 25.02.1999, 2 Ob 376/97a; RdW 1999, 459.

Siehe dazu auch OGH 28.06.2000, 6 Ob 107/00d, RdW 2000/572.

  • Der Entgeltanspruch bei Leistungsabweichungen nach allgemeinem Zivilrecht, immolex 2010, 178 (Außerhalb der ÖNORM B 2110)

Zur Bemessung der Pönale wegen verspäteter Fertigstellung des Bauwerks: OGH 29.03.2012, 9 Ob 63/11x, ZVB 2012/117, 393. Die Verletzung von Mitwirkungspflichten durch den Werkbesteller kann die Pönaleabrede unwirksam machen: OGH 21.11.2017, 6 Ob 101/17x, ZVB 2018/22, 93 (Dachgeschoßausbau).

Rechnungslegung und Fälligkeit der Werklohnforderung bei Einheitspreisverträgen: OGH 22.11.2011, 8 Ob 114/11i, ZVB 2012/25, 78 = bbl 2012/67, 99 (Rechnungsmängel verhindern Fälligkeit).

Zum Beginn der Verjährungsfrist für den Werklohn eines Bauunternehmers: OGH 26.07.2016, 9 Ob 32/16w, ZVB 2017/10, 47 = ZRB 2017, 60 (Errichtung Einfamilienhaus).

  • Zur Verjährung im Bauprozeß, immolex 2012, 74

Schlußrechnung: Sittenwidrigkeit eines Verfristungseinwandes: OGH 19.12.2013, 3 Ob 157/13d, ZVB 2014/66, 220.

  • Neuerungen der ÖNORM B 2110-Entw 2008, ecolex 2008, 604
  • ÖNORM B 2110-Entw 2008 - Prüf- und Warnpflicht, ecolex 2008, 608
  • Die Übergabe des Bauwerks nach der ÖNORM B 2110-Entw 2008
  • Praxis der Bauübernahme nach der ÖNORM B 2110-Entw 2008, ecolex 2008, 610, ecolex 2008, 613
  • Die Mehrkostenforderung nach der ÖNORM B 2110-Entw 2008, ecolex 2008, 614
  • Fortführung der Leistung bei Störungen der Leistungserbringung nach der ÖNORM B 2110, ecolex 2010, 219
  • Zur Haftungsbeschränkung nach der ÖNORM B 2110, bauaktuell 2010, 52
  • Die Leistungsabweichung nach der ÖNORM B 2110 (2009) - Leistungsänderung und Störung der Leistungserbringung, immolex 2010, 170
  • Die Leistungsabweichung nach der ÖNORM B 2110 (2009) - Mitteilungspflichten und Rechtsfolgen, immolex 2010, 174
  • Die ÖNORM B 2110, Ausgabe 1.1.2009, ZVB 2010/74, 252 (Teil 1), ZVB 2010/87, 297 (Teil 2), ZVB 2010/102, 340 (Teil 3), ZVB 2010/115, 380 (Teil 4), ZVB 2010/128, 428 (Teil 5); ZVB 2010/138, 472 (Teil 6); ZVB 2011/10, 33 (Teil 7); ZVB 2011/25, 77 (Teil 8 - Abschnitte 9, 10 und 11); ZVB 2011/38, 121 (Teil 9 - Abschnitt 12)
  • Kostenüberschreitung beim ÖNORM-Vertrag, bauaktuell 2010, 233
  • Geltungsbereich der Haftungsbestimmung des Punktes 12.6 der ÖNORM B 2110, bauaktuell 53
  • Erklärung des sofortigen Rücktritts gemäß ÖNORM B 2110 in verzugsähnlichen Konstellationen, ZVB 2012/130, 433
  • Geltung der ÖNORM B 2110, ZVB 2015/25, 78
  • Vertragsstrafe und Schadenersatz – Ausgewählte Themen zur ÖNORM B 2110, ZVB 2015/101, 359, ZVB 2015/124, 447
  • Schadenersatz, ZVB 2016/32, 129 (Teil 1); ZVB 2016/54, 220 (Teil 2)
  • Ausgewählte rechtliche Aspekte der Rechnungslegung, ZVB 2017/33, 141

  • Die ÖNORM B 2118, Ausgabe 1.3.2011 - das unbekannte (Bauvertrags-)Wesen ZVB 2011/64, 208 (Teil 1), ZVB 2011/75, 250 (Teil 2)
  • Die besondere Haftung mehrerer Auftragnehmer nach Pkt. 12.4 ÖNORM B 2110, RdW 2012/743, 715
1044