1.7.1.2.Erwerb der Erbschaft

Zu Rechtsnatur und Form: OGH 15.12.2009, 5 Ob 182/09i, NZ 2010/87, 337.

Die Rechtsgemeinschaft der Erben an teilbaren Nachlaßforderungen wird bei Einantwortung ex lege aufgehoben. Eines Erbteilungsübereinkommens bedarf es hier nicht: OGH 24.05.2012, 6 Ob 79/12d, NZ 2013/5, 17.

– (§ 830 ABGB) – Ist der Teilungsvorschlag im Klagebegehren nicht sachgerecht, so darf das Gericht die Klage nicht abweisen, sondern muß eine angemessene Teilung verfügen: OGH 21.08.2013, 3 Ob 79/13h, NZ 2014/39, 126.

Seit dem AußerstreitG 2003 heißen sie "Erbantrittserklärungen" (§ 157 AußstrG 2003).

Unterlassene Erbserklärungen können bis zur Endentscheidung über das Erbrecht nachgeholt werden: OGH 02.07.2009, 6 Ob 3/09y, NZ 2010/21, 79.

Zum Verfahren bei widerstreitenden Erbantrittserklärungen (§§ 551 ABGB, 161 AußStrG): OGH 27.08.2013, 4 Ob 120/13w, iFamZ 2014/35, 37.

Zur Erbsausschlagung ausführlich: OGH 02.07.2009, 6 Ob 3/09y, EF-Z 2010/19, 34.

Zur Entlohnung von "Erbensuchern": OGH 21.08.2014, 3 Ob 228/13w, EvBl 2015/33, 230.

: Dem übergangenen Erben, der nicht am Verlassenschaftsverfahren teilgenommen hat, steht der Rekurs gegen die Einantwortungsurkunde nicht zu, sondern nur die Erbschaftsklage nach § 823 ABGB: OGH 23.02.2011, 3 Ob 227/10v, EvBl-LS 2011/73, 473 = iFamZ 2011/175, 219; OGH 22.02.2011, 3 Ob 44/11h, iFamZ 2011/176, 219.

Ein Fehlen der Erbteilung steht der Einantwortung nicht entgegen: OGH 28.11.2013, 3 Ob 168/13x, NZ 2014/42, 130.

– ( § 1487a ABGB ) – Siehe dazu Brandstätter, Die neue Verjährung erbrechtlicher Ansprüche, Zak 2017/72, 44.

Eigenmächtige Begleichung von Begräbniskosten aus Mitteln der Verlassenschaft: OGH 25.08.2014, 8 Ob 55/14t.

: – (§§ 760, 823 ABGB) – verjährt ab dem Datum der Einantwortung: OGH 20.11.2012, 5 Ob 116/12p, EvBl 2013/57, 407 (Heimfall).

  • Der Verlustvortrag im Nachlaß - das vergessene Erbe, NZ 2011/32, 129 (zu § 18 Abs 6 EStG)
1050