8.2.2.Besondere Gerichtsstände

1. Die in Österreich registrierte internationale Marke eines ausländischen Unternehmens kann ausreichendes Vermögen sein, um einen Vermögensgerichtsstand zu begründen - und damit auch die inländische Gerichtsbarkeit (§ 27a JN): OGH 08.07.2003, 4 Ob 128/03g, JBl 2004, 525.

2. Gerichtsstandsvereinbarung - (§ 104 JN) - begründet im Zweifel bloß einen Wahlgerichtsstand: OGH 18.10.2007, 2 Ob 180/07w, ecolex 2008/15, 46 = ÖJZ-LS 2008/11. Zu den Voraussetzungen einer wirksamen Gerichtsstandsvereinbarung: OGH 22.01.2009, 2 Ob 159/08h, EvBl 2009/82, 561 = ecolex 2009/222, 591 (Aufweichung des strengen Schriftlichkeitsgebotes bei Unternehmern).

Auch die stillschweigende Vereinbarung eines Gerichtsstandes (hier die Allgemeinen Österreichischen Spediteurbedingungen - AÖSp) muß dem Gericht urkundlich nachgewiesen werden: OGH 29.03.2006, 3 Ob 19/06z, RdW 2006/525, 566.

Voraussetzungen einer wirksamen Gerichtsstandsvereinbarung nach Art 23 Abs 1 EuGVVO: OGH 30.06.2010, 9 ObA 48/10i, ARD 6117/2/2011. Abfragbarkeit von Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Internet genügt nicht für eine Gerichtsstandsvereinbarung nach Art 23 EuGVVO: OGH 21.10.2014, 4 Ob 161/14a, ZRB 2015, 26.

Einzelfälle: Gerichtsstandsklauseln in Fußnoten sind grundsätzlich rechtsunwirksam. Ausnahmen: in ständigen Geschäftsbeziehungen: OGH 07.02.2007, 2 Ob 280/05y; OGH 01.03.2011, 10 Ob 9/11p. Siehe auch: wirksame Gerichtsstandvereinbarung in englischer Fußnote: OGH 01.03.2011, 10 Ob 9/11p, RdW 2011/351, 343 = ecolex 2011/206, 530 (internationales Unternehmergeschäft).

Literatur: Czernich, Gerichtsstandsvereinbarung und Auslandsbezug, wbl 2004, 458; Rihs, Rechtswahl und Gerichtsstandsvereinbarungen in Vertriebsverträgen, RdW 2011/199, 197.

3. Gerichtsstand der Schadenszufügung (§ 92a JN): Dieser Gerichtsstand gilt für vertragliche und deliktische Schadenersatzansprüche, gleichgültig ob aus Verschulden oder verschuldensunabhängig: OGH 08.03.2005, 10 Ob 7/05k, EvBl 2005/142 = JBl 2005, 588 (nachbarrechtl. Ansprüche).

4. Sonstige Gerichtsstände: Der Wahlgerichtsstand des § 48 VersVG für Klagen gegen Versicherungsagenten gilt manchmal auch für Versicherungsmakler: OGH 29.04.2009, 7 Ob 58/09v, EvBl 2009/122, 821.

5. Europa: Mißbräuchliche Gerichtsstandsklauseln in Verbraucherverträgen (RL 93/13/EWG vom 05.04.1993) sind rechtsunwirksam, ohne daß sie eines gesonderten Anfechtungsprozesses bedürften: EuGH 04.06.2009, C-243/08, RdW 2009/426, 462. Der Verbrauchergerichtsstand des Art 17 EuGVVO 2012 wird grundsätzlich schon dann begründet, wenn die Webseite des Unternehmers im Heimatstaat des Verbrauchers abrufbar ist: OGH 28.04.2015, 5 Ob 18/15f, EvBl 2015/138, 986 (Friseurgeschäft).

Zum Gerichtsstand des Erfüllungsortes beim Versendungskauf: EuGH 25.02.2010, C-381/08, ecolex 2010/159, 456; bei Dienstleistungen in mehreren Mitgliedstaaten: EuGH 11.03.2010, C-19/09, ecolex 2010/160, 458.

Literatur dazu: Fischer/Schöfmann, Der Erfüllungsort bei internationalen Dienstleistungsverträgen, ecolex 2010, 669; Garber, Die Stellung des Verbrauchers im Europäischen Zivilprozeßrecht, ÖJZ 2011/22, 197; Fucik, Europäisches und internationales Zivilverfahrensrecht. Ein Wegweiser, RZ 2011, 28; Pietsch, Die grenzüberschreitenden zivilrechtlichen Vollstreckungsmechanismen in der EU, AnwBl 2013, 639.

6. International: Internationale Zuständigkeit im Familienrecht: Seit 1.4.2011 gilt das Haager Kinderschutzabkommen - (BGBl III 2011/49).

Literatur dazu: Nademleinsky, Haager Kinderschutzübereinkommen in Kraft, EF-Z 2011/56, 85.

Seit 18.06.2011 gilt die neue EU-Unterhaltsverordnung (EU-UntVO) - VO (EG) 2009/4 des Rates vom 18.12.2008 über die Zuständigkeit, das anwendbare Recht, die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen und die Zusammenarbeit in Unterhaltssachen, ABl L 2009/7, 1.

Literatur dazu: Nademleinsky, Die neue EU-Unterhaltsverordnung samt dem neuen Haager Unterhaltsprotokoll, EF-Z 2011/82, 130.

1057