1.3.6.1.Familien- und Erbrechts-Änderungsgesetz 2004

Die Aufhebung fast aller Bestimmungen über die Bestreitung der Ehelichkeit durch den Verfassungsgerichtshof (28.06.2003, G 78/00) war Anlaß dieser Gesetzesänderung (BGBl I 2004/58). Darin ist auch gleich die Überstellung des Abstammungsverfahrens in das neue Außerstreitverfahren geregelt. Wirksam ab Jahresbeginn 2005.

Literatur: Fischer-Czermak: Neueste Änderungen im Abstammungs- und Erbrecht, JBl 2005, 2.

1092