8.3.3.1.Allgemeines zum Beweis

Beweislastverteilung im Unterhaltsverfahren: OGH 11.10.2010, 6 Ob 198/10a, EF-Z 2011/20, 30. Die Verletzung von Dokumentationspflichten führt zu Beweiserleichterungen für den anderen Teil: OGH 15.12.2010, 4 Ob 199/10h, ecolex 2011/92, 225 = RdW 2011/204, 214 = JBl 2011, 253 = EvBl-LS 2011/75, 474 (Wursterzeugung); OGH 28.1.2011, 6 Ob 259/10x, RdM-LS 2011/13, 57 (Hebamme).

Manchmal ist ein Negativbeweis erforderlich: OGH 27.07.2017, 4 Ob 115/17s, ÖBA 2017/2401, 776 (Rückforderung irrtümlicher Darlehenstilgungen).

Der Beweis der Unrichtigkeit notorischer Tatsachen ist zulässig: OGH 24.08.2017, 8 Ob 48/17t, EvBl 2018/6, 46.

  • Mittelbare Beweisaufnahme im Zivilverfahren, ÖJZ 2010/9, 53
  • Umgang mit Beweisschwierigkeiten im Unterhaltsverfahren, EF-Z 2010/149, 212 (Teil I: Beweislast, Beweislastverschiebung und Mitwirkungspflicht), EF-Z 2011/4, 14 (Teil II: Aufklärungspflicht und materiellrechtliche Auskunftspflichten)
  • Die Nähe zum Beweis, ÖJZ 2017/45, 257
1143