1.11.2.3.Tiefbauunternehmen

Wer Grabungsarbeiten übernimmt, hat damit zu rechnen, bei seinen Arbeiten auf Versorgungsleitungen zu stoßen. Er hat daher alles Zumutbare zu unternehmen um vorzusorgen, daß Beschädigungen unterirdischer Einbauten vermieden werden. Dazu gehören insbesondere auch entsprechende Anweisungen an Subunternehmer und Bedienstete: OGH 25.03.2004, 6 Ob 256/02v, RdW 2004/466, 531; OGH 22.10.2014, 1 Ob 186/14f, wobl 2015/22, 58.

1286