7.4.4.4.Abrechnungsbescheide

(§ 216 BAO)

1. Der Abrechnungsbescheid dient der Klärung umstrittener abgabenbehördlicher Gebarungsakte schlechthin. Es kann auch die Prüfung und die Darlegung der Ergebnisse verlangt werden, ob die rechnungsmäßige Anlastung der Abgabenfestsetzung (nicht aber die Abgabenfestsetzung selbst) und die entsprechenden Gutschriften bei verminderten Festsetzungen kassenmäßig ihren richtigen Ausdruck gefunden haben: VwGH 17.12.2014, 2010/13/0061, ÖStZB 2016/108, 223.

2. Formulierung des Antrages auf Abrechnungsbescheid: VwGH 17.11.2010, 2007/13/0124, ÖStZB 2011/173, 287.

3. Legitimation: Auch der Haftpflichtige (§ 9 BAO) darf einen Abrechnungsbescheid für Steuerschulden der Gesellschaft verlangen: VwGH 24.02.2010, 2006/13/0071.

1289