7.2.3.9.Besteuerung von Renten

Wurde bisher ein Wirtschaftsgut gegen Rentenzahlung veräußert, so wurde die Rente je nach dem Verhältnis des Rentenbarwertes zum Wert des Wirtschaftsgutes als Gegenleistungsrente, Versorgungsrente oder Unterhaltsrente qualifiziert. Daran waren sodann unterschiedliche steuerliche Folgen geknüpft. Dieser jahrzehntelangen Übung setzte der VwGH nun ein Ende: In seinem Erkenntnis vom 26.1.1999, 98/14/0045 (ÖStZB 1999, 436) sprach er aus, daß Rentenzahlungen für Übertragung eines Wirtschaftsgutes nur mehr Gegenleistungsrenten oder Unterhaltsrenten sein können. Für Versorgungsrenten sei hier "kein Raum" (mehr). Einzelheiten dazu bei Herzog, RdW 1999, 172.

Siehe auch VwGH 23.11.2000, 98/15/0119f, ecolex 2001, 475.

Literatur: Beiser, BFH: Unterhaltsersatzrenten nicht einkommensteuerbar, RdW 2009/249, 298.

141