7.3.2.3.Steuerreformgesetz 2000

Der Nationalrat hat am 17.06 1999 das Steuerreformgesetz 2000 beschlossen (BGBl. 1999 I 106). Dieses enthält zahlreiche einschneidende Änderungen. Eine erste Übersicht findet sich in SWK 1999, 769. Beispielsweise seien genannt:

  • steuerliche Absetzbarkeit fiktiver Eigenkapitalzinsen zur Förderung der Eigenkapitalausstattung der Betriebe;
  • Verlängerung der Spekulationsfrist bei Wertpapieren i.S.d. Depotgesetzes auf zwei Jahre und Abzug einer 25 prozentigen Spekulationsertragssteuer. In den Medien unrichtig "Aktiensteuer" genannt, obwohl hievon auch Forderungswertpapiere umfaßt sind;
  • Gewährung eines 5-Mio-Schilling-Freibetrages bei bestimmten Betriebsschenkungen;
  • Erweiterung der Gebührenpflicht für Urkunden, die im Ausland errichtet wurden, sofern ein sachlicher Inlandsbezug besteht;
  • Kapitalertragsteuer auch auf die Erträge thesaurierender Investmentfonds.

152