1.5.4.2.4.Judikatur zum Vorkaufsrecht

1. Gesellschaftsrecht: Ist im Gesellschaftsvertrag einer GmbH für die Anteilsveräußerung das Vorkaufsrecht der übrigen Gesellschafter vereinbart, so wirkt dieses Vorkaufsrecht absolut. Solange also dieses Vorkaufsrecht besteht, kann niemand außer dem Vorkaufsberechtigten die Anteile rechtswirksam erwerben: OGH 22.02.2000, 1 Ob 8/00h, wbl 2000, 575.

2. Liegenschaftsrecht: Auch auf Teilen einer Grundbuchseinlage kann ein Vorkaufsrecht begründet werden. Dieses muß dann auf der ganzen Grundbuchseinlage einverleibt werden: OGH 06.11.2008, 6 Ob 238/08f, EvBl 2009/59, 410 = immolex 2009/62, 152.

Zur Frage, ob der Vorkaufsberechtigte nach Ausübung des Vorkaufsrecht dem Drittkäufer dessen - frustrierte - Vertragserrichtungskosten ersetzen muß: OGH 1 Ob 49/00p, JBl 2000, 803; OGH 02.04.2009, 8 Ob 161/08x, RdW 2009/500, 522 = NZ 2009/72, 239 = JBl 2009, 581 = ecolex 2009/359, 941 = immolex 2009/129, 348 (Ersatzpflicht vereinbart).

804