3.10.1.2.Abfertigung Neu

Unter diesem Schlagwort hat der Gesetzgeber mit dem Betrieblichen Mitarbeitervorsorgegesetz (BGBl I 100/2002) die Abfertigung von scheidenden Mitarbeitern auf völlig neue Füße gestellt. Gilt für Arbeitsverhältnisse, die nach dem 31.12.2002 beginnen. Für bestehende Arbeitsverhältnisse gibt es Umstellungsmöglichkeiten.

Literatur dazu: Kristen, Pinggera, Schön, Abfertigung Neu, RdW 2002/389; Gruber, Übertritt in das neue Abfertigungssystem, ecolex 2002, 484; Knyrim, Betriebliches Mitarbeitervorsorgegesetz und Datenschutz, ecolex 2002, 489; Windisch-Graetz, Gleichbehandlungsrechtliche Aspekte des BMVG, ecolex 2002, 491; Vrignaud, Freiwillige Abfertigungen für Führungskräfte im System der neuen Mitarbeitervorsorge, ecolex 2002, 493; Adamovic, Abfertigung Alt und Abfertigung Neu - Versuch einer Bilanz, RdW 2002/462; Binder/Schifko, Die Abfertigungsrückstellung im System Abfertigung Neu, SWK 2002, 989; Mayr, Berechnung der "Abfertigung alt" bei Wechsel von Voll- auf Teilzeitbeschäftigung, ecolex 2002, 599; Bruckner, Abfertigung neu - Überblick und steuerliche Zweifelsfragen, ÖStZ 2002/788; Beiser, Abfertigung Neu - Chancen und Risken, SWK 2002, 1261; Klein, Arbeitsrechtliche Inhalte und Probleme der Abfertigungsreform, wbl 2002, 485; Grillberger, Der Übergang zur Abfertigung Neu, DRdA 2003, 211; Schrank, Verbleib in der Abfertigung "Alt" bei neuem Arbeitsverhältnis/neuem Arbeitgeber, ecolex 2004, 122; Resch, Betriebliches Mitarbeitervorsorgegesetz, ÖJZ 2004, 481; Pössinger, Vertraglicher Übertritt von Alt-Dienstnehmern in das System Abfertigung neu, SWK 2004, 935.

Checklisten zur Abfertigung neu in ecolex 2002, 697 und ecolex 2008, 1054.

903