Konflikte im Arbeitsleben

Die Ausbeutung von Arbeitnehmern zur rücksichtslosen Gewinn­maximierung der Unternehmer führte Anfang des 20. Jahr­hunderts zu einer bisher beispiellosen Sozialgesetzgebung. Diese Sozialgesetze inspirieren bisweilen nun ihrerseits manchen Arbeitnehmer zur rücksichtslosen Gewinnmaximierung auf Kosten des Unternehmers.

Dem im Arbeitsrecht tätigen Rechtsanwalt geht es hier einerseits darum, den Dienstnehmer darin zu unterstützen, zum verdienten Lohn und fairen Arbeitsbedingungen zu kommen, andererseits darum, die Interessen des Dienstgebers gegen überzogene Forderungen zu vertreten. Leider enthält das Arbeitsrecht sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer zahlreiche Stolperfallen, die sie schon zu Beginn des Konfliktes die eine ungünstige Rechtsposition bringen können. In einem späteren Gerichtsverfahren können daraus für eine Partei schwere Nachteile entstehen.

Ein wesentlicher Schwerpunkt muß in der arbeitsrechtlichen Beratung deshalb darauf gesetzt werden, eine allenfalls schon entstandene ungünstige Rechtsposition des Mandanten zu erkennen und zu korrigieren, bevor die Klage bei Gericht eingebracht wird. Wenn dieser ▸ Prozeßvorbereitung gebührende Sorgfalt gewidmet wird, können die Erfolgs-Chancen entscheidend verbessert werden.

Ein aktuelles Phänomen gilt es ebenfalls in die Schranken zu weisen: Fälle von Mobbing am Arbeitsplatz nehmen immer mehr zu. Hier ist ▸ Spezialistenarbeit gefragt, denn Mobbing ist äußerst subtil und deshalb vor Gericht oft schwierig zu beweisen.